Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
9. Dezember 2021 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
ABGESAGT
»In der Brandung des Traums«
Steffen Mensching liest aus seinem neuen Gedichtband
Moderation: Jens Kirsten

»Steffen Mensching ist ein Spurensucher, der Lebenslinien in all ihren Windungen und mit nicht nachlassender Neugier verfolgt und damit Schicksale von fiktiven und wirklichen Menschen erlebbar macht,« sagte Hans Sarkowicz in seiner Laudatio auf Steffen Mensching anlässlich der Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2021 in Erfurt. Das bezieht sich nicht nur auf seinen sprachmächtigen, mit großer Fabulierlust erzählten Jahrhundertroman »Schermanns Augen«, der von der Kritik zu Recht gefeiert wurde, sondern auf sein gesamtes Werk. Ob in den Romanen »Lustigs Flucht« und »Jakobs Leiter« oder in seinen Gedichtbänden - wie auch in seinem jüngsten »In der Brandung des Traums«: Steffen Mensching ist nie an der oberflächlichen Betrachtung der Welt interessiert, sondern an ihren gesellschaftlichen Verwerfungen, an individuellen Schicksalen und Lebensläufen. In seinem neuen Band erweist sich der Dichter als genauer Beobachter, der seine Mitmenschen und seine Umwelt in poetisch dichten und präzisen Bildern einzufangen vermag (Wallstein 2021).

Steffen Mensching, Jahrgang 1958, studierte Kulturwissenschaft in Berlin und ist seit 1983 freiberuflich als Autor, Schauspieler und Regisseur tätig; seit 2008 ist er Intendant des Theaters Rudolstadt.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR. Anmeldung unter 0341 30 85 10 86 oder tickets@literaturhaus-leipzig.de

Veranstaltung des Thüringer Literaturrates und des Literaturhauses Leipzig. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen


Diese Veranstaltung teilen


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86