Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
12. September 2012 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Teju Cole
»Open City«
Teju Cole »Open City« (Suhrkamp Verlag)

Der Autor im Gespräch mit Dietmar Böhnke. Lesung des deutschen Textes: Dominik Paul Weber

Julius, ein junger Psychiater, durchstreift die Straßen Manhattans, allein und ohne Ziel, stundenlang. Die Bewegung ist ein Ausgleich zur Arbeit, sie strukturiert seine Abende, seine Gedanken. Er lässt sich treiben und denkt an seine kürzlich zerbrochene Liebesbeziehung, seine Kindheit, die Isolation in dieser Metropole. Fast unmerklich verzaubert sein Blick die Umgebung, die Stadt blättert sich vor ihm auf, offenbart die Spuren der Menschen, die früher hier lebten... Getragen vom Fluss einer bewegenden, klaren Sprache, erzählt »Open City« eine Geschichte von Erinnerung und Entwurzelung.

Teju Cole, geboren 1975, wuchs in Nigeria auf und kam als Jugendlicher in die USA. Er lebt in New York. Für sein faszinierendes Debüt wurde er mit Autoren wie Sebald oder Camus verglichen.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig, mit freundlicher Unterstützung der Amerikanischen Botschaft Berlin und des Generalkonsulats der USA Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86