Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
23. Mai 2012 / 19.30 Uhr / Saal 3
Martin Seel
»111 Tugenden. 111 Laster. Eine philosophische Revue«
Der Autor in Lesung und Gespräch mit Bettina Kremberg und Ulrich Johannes Schneider.

Auch wenn sie philosophisch inzwischen rehabilitiert sind, haftet der Tugend etwas Gouvernantenhaftes an, während das Laster verniedlicht wird, indem es nur noch im Kontext des Zigarettenrauchens unironische Verwendung findet. Martin Seel schafft Abhilfe. Sein Buch »111 Tugenden, 111 Laster«(erschienen im S. Fischer Verlag) ist voller essayistischer Vignetten, mit denen er die Tugenden und Laster lustvoll in unser Leben holt. In einem unterhaltsam kunstvollen Ton legt der Autor die Verästelungen menschlicher Sitten und Unsitten frei und plädiert dafür, in Theorie und Praxis ein menschliches Maß zu bewahren.

Martin Seel, geboren 1954 in Ludwigshafen am Rhein, lehrt Philosophie in Frankfurt am Main.

Veranstaltung des Thomasius-Clubs und des Literaturhauses Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86