Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
24. Mai 2012 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Drei aufrechte Leben für die konkrete Hoffnung
Welf Schröter über Karola Bloch, Jürgen Teller und Andziula Tagelicht

Moderation: Regine Möbius

Musik: Anne Monika Sommer-Bloch (Violine)

Als Architektin und Bauhaus-Anhängerin wehrte sich Karola Bloch (1905-1994) gegen das NS-Regime. Ihre Schwägerin Andziula Tagelicht (1907-1943) schrieb aus dem Warschauer Ghetto hoffnungsvolle Briefe, wollte als Schülerin der weltbekannten Choreografin Mary Wigman den Kindern im Ghetto durch Tanzunterricht Mut machen.

In seiner Lesung zeigt uns Welf Schröter u.a. Karola Bloch als berufstätige Frau, lässt die Leipziger Jahre, ihre Freundschaft zu Jürgen Teller lebendig werden.

Veranstaltung des Kulturwerks deutscher Schriftsteller e.V. und der Ernst-Bloch-Gesellschaft.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86