Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
17. März 2011 / 20 Uhr / Saal 3
Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2011
Martin Pollack
»LEIPZIG LIEST« IM HAUS DES BUCHES

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2011

Der Preisträger Martin Pollack im Gespräch mit Sibylle Lewitscharoff und Jens Bisky

Der österreichische Autor Martin Pollack erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2011 für sein bisheriges Werk, vor allem aber für das 2010 im Zsolnay Verlag erschienene Buch »Kaiser von Amerika«. In dieser Geschichte eines Exodus erzählt er über die Flucht aus Galizien, erzählt von Menschen, die in Amerika eine bessere Zukunft suchten. Aus ihrer Hoffnung entwickelte sich aber rasch ein einträgliches Geschäft, an dem viele mitverdienten. Martin Pollack verbindet den dokumentarischen Anspruch in seinem Werk mit dem literarischen. Den einen erfüllt er durch Sachlichkeit und sorgfältige Recherche, den anderen, indem er immer wieder den Blick auf einzelne Schicksale richtet.

Pollack, 1944 in Bad Hall geboren, studierte Slawistik und osteuropäische Geschichte. Er lebt als freier Schriftsteller und Übersetzer in Wien und im Burgenland.

Eintritt frei. Veranstaltung der Stadt Leipzig, des Literaturhauses Leipzig und des Paul Zsolnay Verlages


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86