Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
14. November 2006 / 20 Uhr / Saal 3
Péter Nádas
ZWIESPRACHE
Péter Nádas »Behutsame Ortsbestimmung« (Berlin Verlag 2006)

Der Autor im Gespräch mit Katharina Raabe

Dieser Band vereinigt zwei sensible Zeugnisse aus extremen Grenzsituationen: In »Behutsame Ortsbestimmung« erkundet Péter Nádas die archaischen Strukturen seines Dorfes Gombosszeg, und in »Der eigene Tod« protokolliert er eindringlich, wie er nach einem Herzinfarkt den Nahtod erlebte.

Péter Nádas, 1942 geboren, Erzähler, Dramatiker, Essayist und Fotograf, lebt in Gombosszeg und Budapest. Für seinen Roman »Buch der Erinnerung« (1986, dt. 1991) wurde er u. a. mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur, dem französischen Prix du Meilleur Livre Étranger und dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. 2003 erhielt er den Franz-Kafka-Preis der Tschechischen Republik.

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig, gefördert von der Alfred-Toepfer-Stiftung


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86