Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
8. Oktober 2009 / 20 Uhr / Literaturcaf
E. Schestag, H. J. Balmes und S. Sommerfeld
LITERARISCHE LANDSCHAFT CHINA
Von Kaiser zu Kaiser Ein Abend zu den Klassikern der chinesischen Literatur mit Eva Schestag, Hans Jrgen Balmes und Sebastian Sommerfeld

Am Anfang ist der Mensch / von Natur aus gut. / Von Natur aus sind / die Menschen einander nah, / die Sitte entfernt sie / voneinander heit es in dem von Wang Yinglin (1223-1296) verfassten Drei-Zeichen-Klassiker Das kleine Lernen. Dieses elementare Schulbuch findet sich neben klassischer chinesischer Prosa und Philosophie in der von Eva Schestag zusammengestellten Anthologie Eine Sammlung chinesischer Klassiker (S. Fischer Verlag 2009). Sie vermittelt uns einen einzigartigen berblick ber deren frheste Werke, ber die philosophischen Texte der 100 Schulen, das Buch der Wandlungen und die grundlegenden Schriften der daoistischen und konfuzianischen Meister.

Eine Bltenlese klassischer chinesischer Lyrik, zum Teil erstmals ins Deutsche bersetzt, ergnzt die Auswahl und macht uns mit Gedichten aus fnf Jahrhunderten vertraut. Zugleich erffnet diese Poesie uns einen ganz neuen Zugang zu den eigenen groen Literaten wie Albert Ehrenstein, Bertolt Brecht, Rainer M. Gerhard oder Gnter Eich, die mit ihren Nachdichtungen Bleibendes leisteten.

Eva Schestag, bersetzerin und Herausgeberin, studierte Sinologie in Mnchen, Nanjing, Zrich und Taipeh. Sie lebt in Frankfurt am Main und unterrichtete als Lehrbeauftragte an der Universitt. Zusammen mit ihrem Lektor Hans Jrgen Balmes stellt sie bedeutende Werke chinesischer Klassiker vor und fhrt durch die traditionsreiche Literaturgeschichte Chinas. Ausgewhlte Texte werden vom Leipziger Schauspieler Sebastian Sommerfeld vorgetragen.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig, des Schsischen Vereins zur Frderung literarischer bersetzung Die Fhre e.V. und des S. Fischer Verlags


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86