Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
11. September 2009 / 19 Uhr / Literaturcafé
Gerhard Falkner, Björn Kuhligk, Ulrike Almut Sandig
Lyrik-Lesung
Moderation: Peter Böthig

Drei Lyriker, die in unterschiedlichen Regionen aufgewachsen sind und zu unterschiedlichen Zeiten mit dem Schreiben begonnen haben, stellen ihre Arbeiten vor: Gerhard Falkner, geboren 1951 im bayerischen Schwabach, veröffentlichte 1981 seine ersten Gedichte. Zuletzt sorgte er mit dem Lyrikband »Hölderlin Reparatur« für Aufsehen, in dem er Hölderlins Lyrik mit Erscheinungen und Sprechweisen einer technisierten Welt konfrontierte. - Der Zerrissenheit zwischen städtischem Alltag und der vermeintlichen Idylle in der deutschen Provinz verleiht Björn Kuhligk in seinen Gedichten Ausdruck. Er wurde 1975 in Berlin geboren und debütierte 1995 mit dem Lyrikband »Dann ziehe ich los, Engel suchen«. Sein aktuelles Werk heißt »Von der Oberfläche der Erde«. - »Anmutig und zärtlich ist ihr Blick auf die Welt«, so Ulla Hahn über Ulrike Almut Sandig. Die 1979 geborene Lyrikerin wuchs bei Riesa auf und nahm 2004 ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig auf. Ihre ersten Gedichtbände »Zunder« (2005) und »Streumen« (2007) atmen die Melancholie der Provinz. Sie erhielt in diesem Jahr den Leonce-und-Lena-Preis für ihren unverwechselbaren lyrischen Ton.

Tagung der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86