Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
29. April 2009 / 20 Uhr / Literaturcafé
Sarah Iwanowski, Wolfram Lotz, Kerstin Preiwuß, Eva Roman und Andreas Stichmann
Die Indianer probierten, ob die Spanier unsterblich sind
Moderation: Claudius Nießen

Der Tod ist groß. Er ist ein zentrales Thema in der Literatur, wenn nicht die Triebkraft überhaupt. Das gilt für damals wie heute. Aus der siebten »Tippgemeinschaft«, Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, lesen Sarah Iwanowski, Wolfram Lotz, Kerstin Preiwuß, Eva Roman und Andreas Stichmann literarische Texte, die sich um Tod, Sterben und Krankheit bewegen. Dabei wird nicht nur das Thema in allen Tönen und Nuancen variiert, auch die Geschichten, Blicke und Formen selbst zeugen von der Vielfalt, wie sie am Deutschen Literaturinstituts Leipzig entsteht. Während der Auszug aus Andreas Stichmanns virtuoser Erzählung »Schnurrbart« für seine Komik einnehmen wird, bleibt einem andernorts das Lachen im Halse stecken. Es wird das Ableben von Tieren, großen Wissenschaftlern und das von Menschen oder Figuren aus dem engsten Lebensumfeld literarisch reflektiert – eine junge literarische Melange von heiter bis tieftraurig.

Veranstaltung der Tippgemeinschaft e.V.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86