Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
26. November 2008 / 20 Uhr / Saal 3
Raoul Schrott
Raoul Schrott »Ilias«
Raoul Schrott stellt seine Neuübersetzung der »Ilias« vor (Hanser 2008). Moderation: Ulrich-Johannes Schneider und Claudia Albert.

Das älteste Epos Europas, der Ursprungsmythos des Abendlandes, ist immer wieder übertragen worden, der Text hat Generationen geprägt. Der Kontakt zur antiken Literatur ist in den vergangenen Jahrzehnten jedoch abgerissen. Die große Neuübertragung durch den österreichischen Schriftsteller Raoul Schrott bringt die »Ilias« dem heutigen Leser in einer kraftvollen und bildhaften Sprache nahe. Er befreit das Zeitgemälde dieses Meisterwerks von allem antiquierten Firnis und bringt darunter jene Geschichte wieder zum Glänzen, deren Lebendigkeit ihren zeitüberdauernden Ruhm begründete. Dies gelingt ihm durch ein sinnliches Deutsch, das ebenso direkt wie poetisch, so musikalisch wie anschaulich ist. Über die Leistung des Übersetzers schrieb Die Zeit »Die neue Ilias passt in die Zeit. ... Ein Held der totgesagten humanistischen Bildung nimmt seinen Thron wieder ein.« Und in der Frankfurter Rundschau war zu lesen: » Durch Schrotts Coup wird einmal mehr der Urknall der abendländischen Dichtung gegenwärtig.«

Ebenfalls in diesem Jahr erschien Raoul Schrotts Buch »Homers Heimat. Der Kampf um Troja und seine realen Hintergründe«, in dem er den zeitgenössischen Hintergrund des Dichters und der Person Homer auf Basis seiner Texte sichtbar macht. Es löste eine aufgeregte Debatte aus: die einen feiern das »Thesenbuch« als »kleines deutsches Wunder« (ZEIT), die anderen verweisen Schrotts Thesen empört ins Reich der Legenden (Süddeutsche, NZZ).

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Thomasius-Clubs. Vorverkauf ab 18.11. im Haus des Buches an der Rezeption, MO–FR, 8.00–15.00 Uhr; telefonische Reservierung unter Tel.: 0341/9954 134


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86