Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
20. Juni 2008 / 19 Uhr / Garten und Literaturcaf
Sommerfest der EDIT
Holzrauch und Pasteten
Groes Sommerfest der EDIT, dem Papier fr neue Texte. Es lesen Elke Erb, Ulf Stolterfoht, Jan Wagner und Daniela Danz.

Musik: Propella-Djane CFM. Zuhren. Tanzen. Grillen. Sommern.

An diesen Sommeranfang sollt Ihr Euch erinnern. Damit das auch so ist, hat das Redaktionsdoppel der Literaturzeitschrift EDIT, bestehend aus Jan Kuhlbrodt und Ulrike Almut Sandig, vier Lieblingsdichter und dichterinnen eingeladen: Die Jngste heit Daniela Danz und hat nach zwei Gedichtbnden im letzten Jahr ihren Roman Trmer vorgelegt mit fein umrissener Architektur: Still war es hier, wie es tief im Meer sein mu, und nur durch kleine Luken sah man das endlose Blau drauen.

Auf viele jngere Dichter bt Erbs fast kindlich-neugierige und durchaus schrullige Art seit einiger Zeit merklichen Einfluss aus. schreibt die Sddeutsche Zeitung ber Elke Erb. Tatschlich gilt die mittlerweise 70-jhrige Autorin neben Sarah Kirsch und Friederike Maircker als herausragende deutschsprachige Dichterin ihrer Generation. Ihre Arbeiten erscheinen seit 1998 im richtungsweisenden Schweizer Verlag Urs Engeler Editor.

Ihr Verlagskollege Ulf Stolterfoht bezeichnet sich als erwebslyriker und engeler-artist und freut sich ber den mit 10.000 Euro dotierten Peter-Huchel-Preis 2008 zu Recht: Wie er die sprachlichen Macken und Tcken der Psycho- und Poetologen, die letzten Worte des Gangsterknigs Dutch Schulz und die deutschen Anklnge so entfernter Sprachen wie Norwegisch und Finnisch kurzschliet, setzt deren Sinn- und Unsinns-Potential frei und macht seine Zuhrer ganz nebenbei beglckend heiter bis verstrt. Sein neues Buch holzrauch ber heslach ist die hinreiende Inszenierung einer sthetischen Utopie nmlich des trotzigen Glaubens an eine Poetik des Widerstands, die sich im freien, anti-semantischen Sprechen realisiert. (Michael Braun)

Jan Wagner ist bekannt fr seine souffleeleichten Sonette und vertrackten Sestinen, er beherrscht das Pantum, das wir zuletzt vielleicht bei Baudelaire und Oskar Pastior gelesen haben. begeistert sich die Neue Zrcher Zeitung ber den Autor des genussfreudigen Gedichtbands Achtzehn Pasteten. Als Herausgeber der (demnchst zweiten!) Anthologie Lyrik von Jetzt und bersetzer englischsprachiger Kollegen prgt Jan Wagner die junge Dichterszene. Seid gespannt, was es zu hren gibt, lasst Euch dabei begrillen und tanzt nachher mit Propella-Djane CFM und EDIT in den Sommer.

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung des Literaturvereins EDIT e.V.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86