Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
20. Mai 2008 / 20 Uhr / Literaturcafé
Irina Liebmann
Irina Liebmann liest aus »Wäre es schön? Es wäre schön!«.
Moderation: Niels Beintker

Rudolf Herrnstadt (1903–1966) war der sprachgewaltige und bekannteste Pressemann der SBZ und der frühen DDR, bevor er aus der SED ausgestoßen und in die Provinz verbannt wurde. Aus einer jüdischen Familie im oberschlesischen Industrierevier stammend, hatte er den heraufziehenden Faschismus früh erkannt und beschlossen, nicht zu fliehen, sondern gegen ihn zu kämpfen. Er wurde Kommunist, verzichtete auf eine Karriere und ließ sich stattdessen von seiner Partei dort einsetzen, wo er gebraucht wurde. Der Bogen seines Lebens wie auch seiner Schriften führt von Berlin über Prag und Warschau nach Moskau und wieder zurück nach Berlin, wo er im Mai 1945 mit der Roten Armee eintrifft und die ersten Zeitungen Berlins mit aufbaut. In der frühen DDR leitet er die Parteizeitung »Neues Deutschland« und vertritt ihre Propaganda offensiv, nutzt seine Position aber auch immer dazu, Neues in Gang zu bringen. Er ist der Erste, der öffentlich nach mehr Demokratie ruft und einen achtungsvollen Umgang mit den Menschen fordert. 1954 wird er aus der SED ausgeschlossen und von da an totgeschwiegen.

Irina Liebmann zeichnet ein eindringliches Porträt ihres Vaters als Akteur der Zeitgeschichte und gleichzeitig ein fesselndes Epochenbild, wie man es in keinem Geschichtsbuch findet. Die Autorin lebt als freie Schriftstellerin in Berlin und erhielt bereits zahlreiche Preise, darunter den Aspekte-Literaturpreis und den Berliner Literaturpreis. Ihr jüngstes Buch »Wäre es schön? Es wäre schön!« wurde mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2008 in der Kategorie Sachbuch ausgezeichnet.

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Berlin Verlages


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86