Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
24. April 2008 / 20 Uhr / Literaturcafé
Ko Un
»Beim Erwachen aus dem Schlaf«
Ko Un in Lesung und Gespräch mit Uwe Kolbe über seinen neuen Gedichtband »Beim Erwachen aus dem Schlaf« (Wallstein 2007, übersetzt von Kim Miy-He und Sylvia Bräsel). Veranstaltung in koreanischer und deutscher Sprache

Der Name Ko Un gehört zu denen, die alljährlich genannt werden, wenn über die Favoriten für den Literatur-Nobelpreis spekuliert wird. Der 1933 geborene südkoreanische Lyriker, Essayist und Romancier veröffentlicht seit fast 50 Jahren, sein Werk ist in der Heimat viel gelesen und im Ausland in z.T. mehrbändigen Ausgaben übersetzt. Es zeichnet sich aus durch eine Welthaltigkeit, die auf der eigenen Biographie und der tiefen Einsicht in die Mechanismen menschlichen Seins gegründet ist. Die Texte vermitteln sowohl ein sensibles und sprachlich vielschichtiges Panorama des geteilten Koreas als auch des wechselhaften Lebens von Ko Un selbst: Seine Kindheit war geprägt vom Bürgerkrieg, später wurde er buddhistischer Mönch, schloss sich dann der Demokratiebewegung an und musste Publikationsverbot, Gefängnis und Folter im eigenen Land erdulden. Seit 1992 ist Ko Un Professor für koreanische Sprache und Literatur in Seoul. Über sich selbst und den Dichterberuf sagte Ko Un: »Ein Dichter ist kein Lehrmeister für diese Welt, sondern ein Menschenfreund, der in sich die Wunden der Zeit trägt«.

Seine jüngst veröffentlichte Anthologie wurde auch von der deutschen Kritik begeistert aufgenommen, so zeigte sich die Süddeutsche Zeitung beeindruckt davon, wie Ko Un »aus dem Detail am Rande seines Blickfelds ein Tableau« entwickelt, »das breit genug ist, um sowohl die eigenen Momente des Leidens und des Glücks wie auch die fundamentalen Fragen der Gesellschaft und der Geschichte zu umfassen«.

Veranstaltung des Wallstein Verlags und des Literature Translation Institute Seoul


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86