Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Beliban zu Stolberg
30. April 2019 / 9.45 Uhr / Mensa des BSZ1, Crednerstr. 1, 04289 Leipzig
Ronya Othmann in Lesung und Gespräch
»Die Erzählungen wurden zu unserem Garten. Sie nähren unser Exil. Und halten uns vor, was wir verloren haben.«

So endet der Text »Hundert Flüche, hundert Segenswünsche« einer jungen deutschen Schriftstellerin mit kurdisch-jesidischen Wurzeln im Literatur-SPIEGEL vom Mai 2018. Ronya Othmanns Vorfahren wurden aus ihrer syrischen, irakischen, türkischen Heimat vertrieben, und noch immer sind jesidische Kurden wegen ihrer Ethnie und Religion der Verfolgung ausgesetzt. Die Autorin selbst wuchs in zwei Welten auf, die unterschiedlicher nicht sein könnten - geboren und sozialisiert in Deutschland, verbrachte sie viele Sommer bei den kurdischen Großeltern in Syrien. Nüchtern und unaufgeregt erzählt sie von starken Themen wie Flucht, Krieg und kultureller Identität und verstrickt diese mit zutiefst persönlichen Erinnerungen sowie den Geschichten ihrer Vorfahren.

Ronya Othmann, 1993 in München geboren und seit 2014 Studentin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, ist noch auf der Suche nach einem Verlag für ihren Debütroman »Leyla«. Ihre Texte sind aber bereits in Zeitschriften wie BELLA triste oder dem Jahrbuch der Lyrik erschienen, zudem war sie Mitherausgeberin der Lyrikanthologie »Ansicht der leuchtenden Wurzeln von unten« (poetenladen 2017). Für ihre Prosa und Lyrik wurde sie bereits vielfach auszeichnet, u.a. mit dem MDR-Literaturpreis 2015 und dem Open Mike 2017. Das Urteil der Juroren: »Überraschend klarer Blick für ihr Schreiben«, »bemerkenswerte Dichte«, »feines Gefühl für das blitzende Moment der Metapher«.

Eintritt frei, nach Anmeldung unter 0341 99 54 134

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Beruflichen Schulzentrums Leipzig 1, Crednerstraße 1, 04289 Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


© 2019 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134