Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
27. September 2007 / 20 Uhr / Literaturcafé
Arnold Stadler
Arnold Stadler »Komm, gehen wir«
Der Autor liest aus seinem neuen Roman (S. Fischer Verlag, Frankfurt/M. 2007).

Jim kommt aus Florida, jetzt ist er in Italien auf der Suche nach seinen Vorfahren. Rosemarie und Roland möchten heiraten, und Capri ist Ziel ihrer vorgezogenen Hochzeitsreise. Es ist ihr letzter Tag, die Welt tut noch so, als wäre sie in Ordnung. Da kommt Jim an den Strand und fragt nach einem Schluck Wasser. Roland und Rosemarie verlieben sich beide, und die drei vergessen die Zeit für eine Nacht, die sie ihr ganzes Leben lang nicht mehr loslassen wird.

Der jüngste Roman des Büchner-Preisträgers wird seit seinem Erscheinen von der Presse gefeiert. Arnold Stadler erzählt in einer bizarren Dreiecksgeschichte zwischen Capri, Rom und der baden-württembergischen Provinz in den siebziger Jahren von der Kompliziertheit der Liebe, der Versuchung und der lebenslangen Sehnsucht in der Erinnerung an Augenblicke des Glücks. Von seinem Leser verlangt Stadler Neugier, seiner assoziativen Erzählweise zu folgen. Er belohnt ihn dafür mit einer melancholisch-schönen Liebesgeschichte, deren Erzähler mit Schalk, Intelligenz und Humor durch drei Lieben und drei Leben, Glück und Unglück führt.

Arnold Stadler, promovierter Germanist und Theologe, erhielt für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Georg-Büchner-Preis 1999 und zuletzt die Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin. Zu seinen bekanntesten Romanen zählen »Ich war einmal« (Residenz Verlag 1989), »Der Tod und ich, wir zwei« (Residenz Verlag 1996) und »Ein hinreißender Schrotthändler« (DuMont Verlag 1999). 2005 veröffentlichte Stadler »Mein Stifter. Porträt eines Selbstmörders in spe und fünf Photographien« (DuMont Verlag).

Eintritt: 3,- / 2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des S. Fischer Verlags


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86