Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
3. September 2007 / 20 Uhr / Literaturcafé
Oliver Hilmes
Oliver Hilmes »Herrin des Hügels«
Der Autor stellt seine Biografie der Cosima Wagner vor. (Siedler Verlag, München 2007)

Richard Wagner ruft wie kaum eine andere Gestalt der deutschen Kulturgeschichte bis heute so leidenschaftliche wie widersprüchliche Reaktionen hervor. Einen maßgeblichen Anteil daran hat seine Ehefrau Cosima – Tochter Franz Liszts und geschiedene Ehefrau des Dirigenten Hans von Bülow –, die Wagner um fast 50 Jahre überlebte und als Festspielleiterin auf dem Grünen Hügel in Bayreuth seiner Musik zum Durchbruch verhalf. Gleichzeitig nutzte sie ihre Aura als Witwe des Komponisten, um die Gemeinde der Wagner-Verehrer schon vor 1933 zu einer antisemitischen Sammelbewegung zu formen. Die posthume Politisierung von Wagners Werk, die Cosima mit ideologischer Hartnäckigkeit verfolgte, wurde von den Nationalsozialisten dankbar aufgegriffen.

Der Politologe Oliver Hilmes – Autor der viel beachteten Biografie »Witwe im Wahn. Das Leben der Alma Mahler-Werfel« (2004) – gilt als »Wunderkind unter den deutschen Biografen« (Tilman Krause). Auf der Grundlage umfangreicher Quellenarbeit zeichnet er ein umfassendes und psychologisch überzeugendes Charakterbild der Cosima Wagner, die ihre Ehe als künstlerische und weltanschauliche Mission zugleich verstand. Mit seinem Porträt der faszinierenden, extravaganten und unnachgiebigen »Gralshüterin« des deutschen Wagnerkults beleuchtet Hilmes gleichzeitig ein bisher weitgehend unbekanntes Kapitel der europäischen Kulturgeschichte und macht seine Leser mit den Ursprüngen der inzwischen 130 Jahre alten Wagner-Festspiele bekannt, deren Erfolg und Institutionalisierung als bedeutendes gesellschaftliches Ereignis in starkem Maße auf Cosima Wagner zurückgehen.

Eintritt: 3,- / 2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Siedler Verlags


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86