Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
23. April 2007 / 11.30 Uhr / Saal 3
Robert Ide
Robert Ide »Geteilte Träume«
(Luchterhand Literaturverlag, München 2007)

Autorenlesung. Moderation: Sabine Franke

Sie haben einen Traum geteilt, den Traum von Freiheit und einem selbstbestimmten, besseren Leben: die Bürger der DDR, ob jung oder alt. Doch als dieser Traum mit der Wende wahr zu werden schien, teilten sich die gemeinsamen Erfahrungen. Während viele junge Menschen seitdem ihren Weg gemacht haben, resignierten die Eltern, enttäuscht von den neuen Realitäten, allzu häufig. Am Beispiel seiner eigenen Geschichte wie der seiner Freunde und der Menschen, die er auf Reisen durch die Bundesrepublik getroffen hat, erzählt Robert Ide vom Leben vor der Wende und davon, was nach der Wiedervereinigung aus den Hoffnungen wurde. So ist sein Buch auch ein Porträt der Gegenwart, das die Träume ergründet, die Jung und Alt noch heute gemeinsam teilen und das zeigt, welche Wege die Vergangenheit gefunden hat, sich in den Biografien der Menschen festzusetzen.

Ide, geboren 1975 im sächsischen Marienberg, ist aufgewachsen in Berlin-Pankow. Er studierte Politische Wissenschaften und forschte zur DDR-Geschichte. Heute ist er Stellvertretender Sportchef beim »Tagesspiegel« in Berlin. Für seine Arbeit erhielt er unter anderem den Reportagepreis der Akademie für Publizistik.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Luchterhand Literaturverlags


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86