Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
11. September 2014 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Christa Grimm und Volker Weidermann
»Schlump«
DO 11.09. 19.30 Uhr

»Schlump« Ein vergessenes Buch und seine Geschichte

Mit Christa Grimm und Volker Weidermann. Moderation: Katrin Wenzel. Lesung: Andreas Herrmann

Als Volker Weidermann vor einigen Jahren seinen Band über die im Mai 1933 von den Nationalsozialisten »Verbrannten Bücher« publizierte, war darin von »Schlump« die Rede - einem Buch, das anonym erschienen und dessen Autor völlig unbekannt geblieben war. Der den Nazis verhasste Roman erzählt laut Untertitel die »Geschichten und Abenteuer aus dem Leben des unbekannten Musketiers Emil Schulz, genannt Schlump«. Diese Geschichten und Abenteuer erlebt der anfangs erst sechzehnjährige Held während des Ersten Weltkrieges - er wird Soldat, zieht ins Feld und in die Schützengräben, wird verwundet und kommt ins Lazarett, um schließlich wieder in seine Heimat zurückkehren zu können.

Im Schatten von Remarques »Im Westen nichts Neues« ist »Schlump« 1928 im legendären Kurt Wolff Verlag erschienen. Sein Autor, Hans Herbert Grimm, lebte bis zu seinem tragischen Ende 1950 im thüringischen Altenburg. Seine Schwiegertochter, die Germanistin Christa Grimm, lehrte an der Universität Leipzig. Sie ist die einzige, die heute noch Aufschluss geben kann über das, was sich in den dunklen Jahren seit 1933 ereignet hat.

Volker Weidermann, 1969 in Darmstadt geboren, studierte Politikwissenschaft und Germanistik in Heidelberg und Berlin. Er ist Literaturredakteur und Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und lebt in Berlin. Er veröffentliche u.a. »Max Frisch. Sein Leben, seine Bücher« (2010), »Lichtjahre« (2006) und »Ostende« (2014).

Eintritt: 4,-/3,-EUR. Veranstaltung des Jungen Literaturhauses e.V. und des Kuratoriums Haus des Buches e.V.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86