Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
19. April 2007 / 20 Uhr / Literaturcafé
Dimitré Dinev
MUTTERSPRACHE, VATERLAND
Dimitré Dinev liest aus seinem Erzählungsband »Ein Licht über dem Kopf«(Deuticke im Zsolnay Verlag, Wien 2005)

Moderation: Andreas Tretner

In Dinevs Erzählungen trifft man auf Arbeiter und Asylanten, Popen, Steuereintreiber, Straßenkehrer, Taxifahrer, Kommunisten, Soldaten, Wunderheiler, Schuhputzer, Sträflinge, Polizisten und ihre Frauen, Kinder und Geliebte. Einige spielen in Bulgarien zur Zeit der kommunistischen Herrschaft, andere in Wien – einem Wien jedoch aus der Sicht der Einwanderer, der Unterprivilegierten, die jeden Tag aufs Neue um ihre Existenz kämpfen müssen. Da läßt ein liebestoller Inspektor für seine Freundin eine Handtasche aus der Haut seiner Gefangenen anfertigen; da wird ein Mann, der keinen gültigen Ausweis besitzt, so lange geprügelt, bis er die Lichter einer Stadt sieht, die er bisher noch nicht kannte. Mit viel Humor erzählt Dinev in einer ebenso prägnanten wie poetischen Sprache von jenen, die an der Grenze leben, und schafft dabei, was nur die wirklich Großen können: das Schöne und das Schreckliche nebeneinander bestehen zu lassen.

Geboren in Plovdiv, Bulgarien, besuchte Dinev das dortige Bertolt-Brecht-Gymnasium. 1990 emigrierte er nach Österreich und studierte in Wien Philosophie und russische Philologie. Seine ersten Veröffentlichungen wurden 1986 in bulgarischer, russischer und deutscher Sprache publiziert. Seit 1992 erscheinen regelmäßig Drehbücher, Übersetzungen, Theaterstücke und Prosa in deutscher Sprache. Dinev wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2005. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Wien.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig; gefördert von der Robert Bosch Stiftung


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86