Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
5. Juni 2014 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Marcel Beyer und Erwin Mortier
»Europas letzter Sommer«
Marcel Beyer und Erwin Mortier erinnern an den August 1914.

Moderation: Thorsten Reich

Wie sah sie aus, die Haartracht der eleganten Frau? Wie erlebte Stefan Zweig den Sommer in Ostende? Welche Debatten wurden geführt? Was hat die Menschen beschäftigt und ihr Leben bestimmt? Die beiden Literaten finden auf diese Fragen ihre eigenen Antworten.

Marcel Beyer ist in seinem Roman »Flughunde« in die Realität zu Anfang der 40er Jahre eingetaucht. Nun hat er sich mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs befasst, in Archiven Zeitungen studiert und in einem eigenen assoziativen Verfahren die Zeit zugänglich gemacht. Der belgische Autor Erwin Mortier setzt sich mit dem August 1914 in Gent und seinem Heimatland auseinander. Bekannt wurde Mortier durch seinen Roman »Götterschlaf«, über den die FAZ schrieb: »Dieser Roman führt uns tief in den Alltag des Ersten Weltkriegs hinein, und dies so eindrucksvoll, als habe der Autor jene Zeit selbst erlebt.«

Eintritt: 4,-/3,-EUR. Veranstaltung des literaturhaus.net und des Literaturhauses Leipzig. Mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86