Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
29. März 2007 / 19 Uhr / Literaturcafé
Božena Nemcová. Briefe
ÜBERSETZER STELLEN VOR
Mich zwingt nichts als die Liebe. Briefe von Božena Nemcová

Am liebsten hätte sie so frei gelebt wie George Sand, aber das Prag des beginnenden 19. Jahrhunderts war nicht mit Paris zu vergleichen. So ist Božena Nemcová (1820–1862) vor allem als Autorin des Romans »Die Großmutter« bekannt geworden. Daß sie auch eine begnadete und deshalb von Kafka gepriesene Briefschreiberin war, beweist ihre viel später entdeckte Korrespondenz (dt. von Kristina Kallert, DVA 2006), die von ihrem Freiheitsdurst, ihrem schwierigen Leben und ihrem Schreiben spricht.

Es liest Eva Profousová; auf dem Akkordeon begleitet sie Jana Bezpalková.

Im Anschluß Gespräch mit der Übersetzerin Kristina Kallert

Veranstaltung des Übersetzervereins »Die Fähre« e.V. und der Robert Bosch Stiftung im Rahmen der Deutsch-Polnisch-Tschechischen Werkstatt der Nachwuchsübersetzer (25.–31.3.2007)


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86