Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
14. Mai 2013 / 18 Uhr / Großer Saal
Filmpremiere »Wir wollen freie Menschen sein«
Begrüßung: Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung

Grußwort: Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Im Gespräch mit Peter Kloeppel, Chefredakteur von RTL: Freya Klier (Regisseurin und Autorin), AndreasFaulhaber(Lehrer) und Felix Neumann (Student)

Am 17. Juni 2013 jährt sich der Volksaufstand in der DDR zum 60. Mal. Damals gingen rund eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden in der DDR auf die Straße. Was als sozialer Protest in Berlin begann, entwickelte sich binnen weniger Stunden zum Massenprotest gegen die kommunistische Diktatur im ganzen Land. Auch in Leipzig demonstrierten Tausende für Freiheit und Demokratie. Der Dokumentarfilm von Freya Klier schildert die damaligen Ereignisse und erzählt auf Grundlage von Gesprächen mit Familienangehörigen und Beteiligten des Aufstandes von jenem Tag, von Paul Ochsenbauer, dem jüngsten Todesopfer des Volksaufstandes.

Freya Klier, geboren in Dresden, war 1980 Mitbegründerin der DDR-Friedensbewegung. 1988 wurde sie zusammen mit Stephan Krawczyk und anderen Bürgerrechtlern verhaftet und unfreiwillig ausgebürgert. Seither engagiert sie sich in besonderer Weise in der Aufarbeitung der DDR-Geschichte und der Aufklärung von Jugendlichen über die DDR. Sie lebt heute in Berlin.

Veranstaltung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, des Museums in der »Runden Ecke«, der Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH, RTL und des Jungen Literaturhauses e.V. Gefördert vom Kuratorium Haus des Buches e.V. und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen im Rahmen des Projekts »17. Juni 1953: Historisches Datum oder gelebte Geschichte?«

(Anmeldung wegen des begrenzten Platzangebots erforderlich unter Tel.: 0341-22473211)


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2019 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86