Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Jan Gütter
19. Mai 2022 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Soziologische Aspekte der Gesellschaft der Zukunft
Vortrag von Willi Hetze über die gesellschaftlichen Potenziale und die Verantwortung des Genres Science Fiction
Die Zukunft ist ein offener Gestaltungsraum. Neben Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Verwaltung hat auch Kunst - und insbesondere Film und Literatur - einen Anspruch darauf, an den Entwürfen der Gesellschaft von morgen mitzuwirken. Die Rolle, die Science Fiction dabei spielen kann, wird unterschätzt, obwohl Science Fiction uns im Alltag nie so nah war wie heute. Über die gesellschaftlichen Potenziale und die Verantwortung des Genres spricht der Soziologe und Science-Fiction-Autor Willi Hetze.

Willi Hetze, geboren 1985 in Dresden, studierte von 2006 bis 2011 Soziologie und Psychologie an der TU Dresden. Mit der Arbeit »Film und Filmverstehen« promovierte er 2016 an der Universität Erfurt zum Doktor der Sozialwissenschaften. Er arbeitete als Verlagspressesprecher und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschung zu politischer Krisenkommunikation an der TU Dresden. Heute ist er im Dialog-Management tätig.

In Anthologien und Zeitschriften (u. a. »Federwelt«) veröffentlichte er Lyrik und Kurzprosa. Sein Roman »Die Schwärmer« (2018) war für den Kurd-Laßwitz-Preis und den Deutschen Science Fiction Preis nominiert.

Vor allem befasst er sich mit dem Einfluss der Neuen Medien auf moderne Lebensentwürfe und der Vermischung virtueller und sozialer Wirklichkeiten. Dadurch gewinnen seine Texte mitunter eine surreale Dimension, die er mit einer ebenso pointierten wie poetischen Sprache erschließt.

Eintritt: 2,- EUR

Veranstaltung des Freundeskreises Science Fiction Leipzig e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2022 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86