Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
3. März 2010 / 20 Uhr / Saal 3
Arno Geiger
»Alles über Sally«
Arno Geiger liest aus »Alles über Sally« (Carl Hanser Verlag 2010). Moderation: Joachim Güntner

Alfred und Sally sind schon reichlich lange verheiratet. Das Leben geht seinen Gang, allzu ruhig, wenn man Sally fragt. Als Einbrecher ihr Vorstadthaus in Wien heimsuchen, ist plötzlich nicht nur die häusliche Ordnung dahin: In einem Anfall von trotzigem Lebenshunger beginnt Sally ein Verhältnis mit Alfreds bestem Freund Erik. Und Alfred stellt sich endlich die entscheidende Frage: Was weiß ich von dieser Frau, nach dreißig gemeinsamen Jahren? In seinem Roman »Alles über Sally« schreibt Arno Geiger mit souveräner Realistik und komischer Härte von Liebesverrat und Ehebruch und erzählt zugleich die Geschichte einer großen Liebe in unserer Zeit. »Arno Geiger gehört zu den ausgesprochen wenigen Autoren, die über Erotik schreiben können, ohne dass es peinlich ist. Vor allem aber ist er ein unglaublich einfühlsamer Menschenbeobachter, einer, der mit allen Sinnen versteht, was in Sally und Alfred, Erik und Lena vorgeht … Ein Autor, der den Roman einer Generation geschrieben hat, in ihre traurigen und lächerlichen Abgründe sieht, in die panische Angst vor dem Alter und die unbändige Lust am Weiterleben.« (ORF)

Arno Geiger wurde 1968 in Bregenz geboren und studierte Philologie, Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Innsbruck. 1997 erschien sein Debütroman »Kleine Schule des Karussellfahrens«. 1998 wurde ihm der New Yorker Abraham Woursell Award verliehen. Für seinen viel beachteten Roman »Es geht uns gut« wurde er 2005 als erster Preisträger mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Arno Geiger lebt in Wolfurt und Wien.

Joachim Güntner, geboren 1960, ist seit 1997 als Deutschland-Kulturkorrespondent für die Neue Zürcher Zeitung tätig und erhielt 2008 den Publizistenpreis des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Carl Hanser Verlages


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86