Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Selma Jacqueline Spielweg
19. Juli 2018 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Jacqueline Spieweg »Boris & Olga«
Zwei einsame Helden, ein Riss in der Zeit und die Kälte der russischen Winter
Moderation: Sabine Seyfarth

Seit seinem sechsten Lebensjahr steht Boris als Soldat im Dienst des Zaren. Auf den Schlachtfeldern verlor er alles: Wünsche, Hoffnungen und seine Menschlichkeit. Nur die

unerschütterliche Treue zu seinem Zaren ist ihm geblieben. Als er von seiner Kompanie zurückgelassen wird, wartet er auf den Tod und trifft stattdessen die kleine Anarchistin Olga. Auch wenn es zunächst nicht so aussieht, entwickeln sie eine tiefe Zuneigung zueinander, und es scheint, als hätte die Zeit selbst einiges mit ihnen vor, als wären sie Teil eines Plans…

Selma Jacqueline Spieweg ist Malerin, Grafikerin und Autorin. 1966 in Berlin geboren, studierte sie von 1986 bis 1993 Visuelle Kommunikation an der Berliner Universität der Künste. Danach arbeitete sie lange Zeit als Art Director des Micky Maus-Magazins, bis sie sich als Grafikerin selbstständig machte. 2013 gehörte sie zu den Gründern des Autorenkollektivs »Qindie«, einer Gruppe von Autoren, Bloggern und Buch-Dienstleistern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das schlechte Image von selbst verlegten Büchern zu verbessern. Auch Jacqueline Spiewegs Steampunk-Serie »Boris & Olga« erscheint im Selbstverlag.

Eintritt: 2,- EUR

Veranstaltung des Freundeskreises Science Fiction Leipzig e. V. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt der Stadt Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134