Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Annaleen Louwes
17. März 2018 / 19.30 Uhr / Groer Saal
Neue Literatur aus den Niederlanden
Connie Palmen und H.M. van den Brink
Moderation: Christoph Buchwald
In ihrem neuen Buch Die Snde der Frau (Diogenes 2018) ergrndet Connie Palmen die biografischen Parallelen von Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith. Am Anfang steht die Originalitt, es folgen Ruhm und Selbstzerstrung. Schonungslos und dabei mit tiefem Verstndnis macht Connie Palmen die Tragdien dieser vier berhmten Frauen begreifbar. Ein Buch ber die Abgrnde, die Besessenheit, aber auch die Intensitt und die Anziehungskraft dieser Knstlernaturen.

Eine ganz andere Geschichte erzhlt H.M. van den Brink in Ein Leben nach Ma߫ (Hanser 2018): Kollege Karl ist ein mustergltiger Eichbeamter. Zuverlssigkeit, Prinzipientreue und unverrckbare Mastbe sind seine berufliche Richtschnur. Sein Privatleben ist immer ein Geheimnis geblieben. Nun taucht er zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand pltzlich nicht auf Eine Geschichte vom Wandel der Zeiten, nicht nur in den Niederlanden.

Bereits Connie Palmens erster Roman Die Gesetze (1991) wurde ein internationaler Bestseller. Sie erhielt fr ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen, so z. B. den Libro Literaturpreis 2016 fr Du sagst es, ihren Eheroman ber die Lyriker Sylvia Plath und Ted Hughes.

H.M. van den Brink, 1956 geboren, verffentlichte u.a. Bcher ber die Kultur der Niederlndischen Antillen, ber die Vereinigten Staaten und ber die spanische Tradition des Stierkampfes. Bei Hanser erschien 2000 seine Novelle ber das Wasser, die in zahlreiche Sprachen bersetzt wurde.

Eintritt frei. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Nederlands Letterenfonds Dutch Foundation for Literature im Rahmen des Literaturfestivals Leipzig liest


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134